Brückenbaudienst der Bezirksjugend Braunschweig in Gifhorn

Die Bezirksjugend Braunschweig hat sich am 17.09.16 zu einem gemeinsamen Brückenbaudienst getroffen.

Hierzu waren über 80 Jugendliche aus 8 verschiedenen Ortsverbänden nach Gifhorn gekommen. Die Bezirksjugendleiter Jenny Hoffmann und Benedikt Rosenthal hatten sich verschiedene Stationen überlegt, die jeder Jugendliche einmal absolvieren sollte. Neben dem Fahren auf dem Boot oder dem Bau von Dreiböcken, stand auch die Errichtung einer Arbeitsplattform aus dem Einsatzgerüstsystems und eines Tonnenstegs auf dem Programm.

img_7059
Vorbereitung des Tonnenstegs

„Wir wollten, dass die einzelnen Jugendlichen auch mal etwas mit anderen Jugendgruppen machen und haben deshalb diesen Dienst hier organisiert“, so Jenny Hoffmann.
Außerdem wurde mit den Kindern auch an den Tauchpumpen und an einem kleinen Wasserbecken gearbeitet.

img_6798
Vorbereitung zum Aufbau

„Uns war wichtig, dass die Kinder viel lernen und deshalb haben wir die Pumpen noch mit eingebaut. Gerade eine Hannibalpumpe ist nicht in jedem Ortsverband vorhanden und ist deshalb auch nicht jedem bekannt“, erklärt Benedikt Rosenthal.
Nach dem gemeinsamen Antreten am Morgen, waren die Kinder in verschiedene Gruppen aufgeteilt und den einzelnen Stationen zugeordnet worden. Nun sollten zwei Tonnenstege über die Aller gebaut und eine Behelfsbrücke eingerichtet werden.Über sie konnte das von der Hannibalpumpe geförderte Wasser auf die andere Seite des Flusses gelangen und dort in einen aus EURO-Paletten und Spanngurten gebauten Wasserbehälter gefüllt werden. Mithilfe von Tauchpumpen wurde das Wasser anschließend wieder in die Aller gefördert.
Eigenständig holten die Junghelfer ihre Materialien herbei und ließen sich selbst von dem bedeckten Wetter nicht den Spaß an ihrer Arbeit nehmen. Rund 50 Rundhölzer, ca. 20 Bauklammern und über 100 Arbeitsleinen verbauten sie.

Wasser

Der fertige Tonnensteg

 

„Ich finde es toll, auch mal mit anderen Junghelfern einen Dienst zu machen und nicht nur mit der eigenen Jugendgruppe. Es macht einfach Spaß und ist sehr interessant“, berichtet einer der beteiligten Jugendlichen.
Nach der Stärkung am Mittag, die durch die Logistikgruppe Verpflegung aus Helmstedt und den Ortsverband Gifhorn zubereitet wurde, ging es auch gleich weiter. Schließlich fehlte nicht mehr viel bis zum gesetzten Ziel.
Mit viel Tatendrang fassten alle noch einmal gemeinsam an und konnten gegen 15 Uhr den erfolgreichen Aufbau verzeichnen. Nachdem alles funktionierte und bei Kaffee und Kuchen eine letzte gemeinsame Stärkung erfolgte, ging es auch schon an den Abbau.
Glücklich, erschöpft und dennoch zufrieden traten alle erneut an. „Ich hoffe ihr hattet Spaß und kommt gut nach Hause. Danke für die tolle Arbeit. Ich hoffe wir sehen uns beim nächsten Mal wieder“, verkündete Jenny Hoffmann mit einem zufriedenen Grinsen.

 

Termine für 2017

Nach einem ereignisreichen Jahr 2016 stehen bereits eine Reihe Termine für 2017 fest.

Neben der Fortsetzung von erfolgreichen Veranstaltungen wie der Klausurtagung (18-19.3.17), dem Bezirksjugendlager (01.-08.07.17), der Prüfung zum Leistungsabzeichen und der Ausbildungsaktion (beide noch kein Datum), wird es 2017 erstmals ein gemeinsames Eislaufen der Jugendgruppen in Salzgitter (21.01.) geben.